Presseberichte


Kontakt
Oberbergische Gesellschaft zur Hilfe für psychisch Behinderte mbH
Kleine Bergstrasse 7
51643 Gummersbach

Tel.:0 22 61 - 6 03 40
Fax:0 22 61 - 6 26 66
info@ogb-gummersbach.de

Kleine Bergstrasse 7
51643 Gummersbach
Home Wohn- und Versorgungszentren Naafer Mühle, Lohmar Schulische/berufliche Ausbildung

Schulische/berufliche Ausbildung

Zum Behandlungskonzept in der Naafer Mühle gehört, dass die Jugendlichen die Zeit des Aufenthaltes dort nutzen, um entweder einen schulischen Abschluss zu erreichen und/oder ihre berufliche Laufbahn zu absolvieren bzw. zu starten. Vorrangiges Ziel ist es, den Jugendlichen zu ermöglichen eine Ausbildung zu beginnen. Dazu wird intensiv mit den ortsansässigen Handwerksbetrieben und Firmen zusammengearbeitet.

Gegebenenfalls werden wir die Jugendlichen unterstützen, einen Praktikumsplatz in dem gewünschten Beruf zu finden.

Für diejenigen, die auf dem normalen Arbeitsmarkt nicht unterkommen können, werden wir in Kooperation mit den zuständigen ARGEN eigene individuelle Lösungen suchen.

Angehörigenarbeit

Zur Hilfeplanung gehört es, mit dem Jugendlichen und dem Jugendamt die Angehörigenarbeit festzulegen. Grundsätzlich ist es positiv zu sehen, wenn der Jugendliche bereit ist, zu seinen Angehörigen im Rahmen des Aufenthaltes ein neues entspannteres Verhältnis zu bekommen.

Kontakt Naafer Mühle

Naafmühle 1
53797 Lohmar

(für Navigation evtl.:
Büchel, 53797 Lohmar)
Wegbeschreibung

Telefon: 0 22 06 - 86 34 00
0 22 06 - 86 55 88 4

Fax: 0 22 06 - 85 77 19 9
naafermuehle@ogb-gummersbach.de

Was passiert bei Rückfall?

Grundsätzlich gilt: Ein Rückfall bedeutet nicht automatisch Rauswurf. Bei jedem Rückfall werden die Mitarbeiter gemeinsam mit dem behandelnden Arzt entscheiden, ob eine Entgiftung stattfinden muss. Wir erwarten, dass der Jugendliche diesen Entschluss akzeptiert.

RSS-Feed     Impressum     Webseite www.media-x-vision.de     Kontakt     Admin     Hintergrundbild anzeigen